skip to Main Content

Es gibt verschiedene Arten des Dolmetschens. Allgemein unterscheidet man hier zwischen: Konferenzdolmetschen, dem Community Interpreting (Dolmetschen bei Behörden, Ämtern und der Polizei) und dem Gerichtsdolmetschen.

Dolmetscherin in der Kabine

Simultandolmetscherin in Aktion

Der einfache aber bedeutende Unterschied zum Übersetzen ist, dass beim Dolmetschen die gesprochene Botschaft mündlich in eine andere Sprache übertragen wird, während der Übersetzer einen geschriebenen Text in der Zielsprache erstellt.

Häufig wird fälschlicherweise von einer Simultan- oder Synchron-Übersetzung gesprochen. Tatsächlich wäre aber die simultane oder synchrone (schriftliche) Übersetzung eines Textes nur schwer umsetzbar.

Konferenzdolmetscher kommen nicht nur auf internationalen Konferenzen zum Einsatz, sondern auf ganz verschiedenen Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmer verschiedene Sprachen sprechen. Das kann eine Preisverleihung, eine Hauptversammlung, eine Podiumsdiskussion oder eine Lesung mit großem Publikum sein, ebenso wie ein vertraulicher Termin mit Geschäftspartnern, eine mehrtätige Schulung oder eine Fabrikbegehung.

Je nach Anlass wird zwischen den Modi simultan, konsekutiv oder flüstern (chuchotage) gewählt.

In der Kabine arbeitet man im Team!

Für eine gelungene Verdolmetschung sollten bestimmte Rahmenbedingungen und technische Voraussetzungen erfüllt sein.

Dolmetschen ist Teamarbeit!
Zumindest meistens. In der Dolmetschkabine wird immer zu zweit gearbeitet, manchmal auch zu dritt, und die Dolmetscher wechseln sich alle 15 bis 30 Minuten ab.
Da eine konsekutive Verdolmetschung häufig nicht den ganzen Tag lang benötigt wird, sondern nur für die Dauer eines Gesprächs, einer Präsentation oder Rede, kann in solchen Fällen eine Einzelperson als DolmetscherIn gebucht werden.

Wenn Sie Beratung bei der Organisation eines Dolmetscherteams wünschen, stehe ich Ihnen gerne zur Seite. Ich verfüge über ein gutes Netzwerk qualifizierter KollegInnen, die ich für größere Veranstaltungen mit ins Boot hole. Gerne empfehle ich Ihnen auch Fachleute für andere Sprachkombinationen, die ich selbst nicht bedienen kann.

Und was kostet es, DolmetscherInnen zu buchen?

Beim Dolmetschen wird normalerweise ein Tageshonorar veranschlagt, das auch die Zeiten der Vor- und Nachbereitung umfasst.
Vor jedem Dolmetscheinsatz müssen sich die DolmetscherInnen ausführlich mit dem Thema vertraut machen, sich Terminologie und Hintergrundwissen aneignen und in die vom Kunden bereitgestellten Materialien einarbeiten.
Basierend auf den Rahmenbedingungen der Veranstaltung (Thema, Umfang der Verdolmetschung, zeitlicher Aufwand etc.) mache ich Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Schicken Sie mir eine unverbindliche Anfrage oder rufen Sie mich an, dann lassen sich relevante Details sofort klären.

Back To Top